Die Gewinner des Stipendiums SSA & ProCirque 2018

This post is also available in: Français (Französisch) Italiano (Italienisch)

Die SSA (Société Suisse des Auteurs) hat in Zusammenarbeit mit ProCirque drei Stipendien für die Recherche- und Entwicklungsarbeiten von Werken im Bereich der innovativen Zirkuskunst vergeben.

Es nahmen 19 Projekte am Wettbewerb teil. Die Jury, bestehend aus Tim Behren (Choregraf und künstlerischer Leiter der Cie Overhead Project, Vorstandsmitglied der Initiative Neuer Zirkus, Köln), Philipp Boë (Regisseur und Künstler, Biel) et Mirjam Hildbrand (Theater- und Zirkusautorin, Organisatorin und Verwalterin des „Station Circus“, Basel), sprach folgende Unterstützungen zu je CHF 4’000.- zu:

  • Nina, von Nina Wey (www.ninawey.ch)
  • Lonely are the lonely roads, von Christine Daigle, Constance Bugnon und Mathias Reymond (Cie Ici’bas)
  • 122×144 and a lot of little pieces, von Julian Vogel und Josef Stiller (Cie KLUB GIRKO)

Unseren herzlichen Glückwunsch an die Autorinnen und Autoren!

Das neue Reglement für die Stipendien SSA-ProCirque für UrheberInnen von Zirkuskunst wird im September 2018 publiziert, Bewerbungen werden bis Mitte Januar 2019 möglich sein.

Nina, de Nina Wey
122×144 and a lot of little pieces, de Julian Vogel et Josef Stiller
Lonely are the lonely roads, de Christine Daigle, Constance Bugnon et Mathias Reymond

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*